igonin_logo-09.jpg

Ultraschalluntersuchungen​

 

Ultraschalluntersuchungen bieten wir sowohl im Bereich der Vorsorge/Krebsfrüherkennung als auch in der Schwangerenbetreuung an.

Teil einer Vorsorgeuntersuchung ist die vaginale Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter und der Eierstöcke. Diese Untersuchung ist absolut schmerzfrei und ermöglicht uns, Größe, Lage und Form der Gebärmutter sowie der Eierstöcke genau zu untersuchen. Erkrankungen wie Myome, Polypen, Tumore oder Zysten können auf diese Weise schon im Frühstadium erkannt werden. 

Mithilfe der Mammasonographie (Brustultraschall) untersuchen wir Ihre Brustdrüsen auf Gewebsveränderungen. Dieses nicht strahlenbelastende Verfahren dient der Früherkennung maligner (bösartiger) Brusttumore und der Diagnostik mastopathischer Veränderungen der weiblichen Brust. Ein großer Vorteil der Mammasonographie gegenüber der Mammographie ist mit Sicherheit das angenehmere Gefühl während der Untersuchung. Sie ist bedenkenlos wiederholbar und bietet gerade bei jungen Frauen oder postmenopausalen Frauen, die eine Hormontherapie erhalten, eine gute Beurteilbarkeit von dichtem Drüsengewebe.

 

Ein wichtiger Teil der Mutterschaftsvorsorge sind die Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft. Sie helfen, den Verlauf Ihrer Schwangerschaft und die Entwicklung Ihres Ungeborenen zu beobachten. Hier werden zum Beispiel der Sitz des Mutterkuchens sowie Größe, Bewegungen und Lage des ungeborenen Kindes kontrolliert.

 

Wenn Sie das Geschlecht Ihres Kindes nicht vor der Geburt erfahren möchte, teilen Sie uns dies rechtzeitig mit. Denn – ab Mitte der Schwangerschaft lässt es sich im Ultraschall erkennen. 

Gynäkologische Sonografie

• Vorsorgeuntersuchungen •

Schwangerschaftsnachweis mit Vaginal-Ultraschall •

• Zusätzlicher Schwangerschafts-Ultraschall (3D/4D) •

Mammasonographie

• Brustultraschall zur Prävention und Diagnostik •